Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic



  Startseite
  Archiv
  +h@nDb@LL+
  +fRi€ndZz+
  +WiTz€+
  +BuRc!n m0u$+
  +Tin@ $cH@dZz+
  +PiXx+
  +M€€€+
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   +h@nDb@LL+
   +M@rY+
   +J@n+
   +$@sSi+
   +BuRciN+
   +Tin@+
   +BuRciN & Tin@ & IcH+

Webnews



http://myblog.de/chrissy-93

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Sohn fragt: "Papi, was ist eigentlich Politik?" Erklärt der

Vater: "Das ist ganz einfach ... sieh mal ... Ich bringe das Geld

nach Hause also bin ich der KAPITALISMUS. Deine Mutter

verwaltet das Geld, also ist sie die REGIERUNG. Der Opa passt

auf, dass hier alles seine Ordnung hat, also ist er die

GEWERKSCHAFT. Unser Dienstmädchen ist die

ARBEITERKLASSE. Wir alle haben nur eines im Sinn, nämlich

dein Wohlergehen. Folglich bist Du das VOLK. Und Dein kleiner

Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die ZUKUNFT. Hast du

das verstanden, mein Sohn?" Der Kleine überlegt und bittet

seinen Vater, dass er erst noch eine Nacht darüber schlafen

möchte ...

Nachts wird der Junge wach, weil sein kleiner Bruder in die

Windel gemacht hat und furchtbar brüllt. Da er nicht weiss,

was er machen soll geht er ins Schlafzimmer der Eltern. Da

liegt aber nur seine Mutter und die schläft so fest dass er sie

nicht wecken kann. So geht er in das Zimmer des

Dienstmädchens wo der Vater sich gerade mit derselben

vergnügt während der Opa durch das Fenster unauffällig

zuschaut. Alle sind so beschäftigt dass sie nicht mitbekommen

dass der Junge vor ihrem Bett steht. Also beschliesst der

Junge wieder schlafen zu gehen. Am nächsten Morgen fragt

der Vater seinen Sohn ob er nun mit eigenen Worten erklären

kann, was Politik ist: "Ja", antwortet der Sohn, "der

KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die

GEWERKSCHAFT schaut zu während die REGIERUNG schläft.

Das VOLK wird vollkommen ignoriert und die ZUKUNFT liegt in

der Scheisse. DAS IST POLITIK!"

----------------------------------------------

Sonntagmorgens. Der Vater will die Mutter besteigen, aber

wohin mit dem fünfjährigen Sohn? Kurzerhand schickt der

Vater ihn auf den Balkon: ´Schau mal, was so los ist und

erzähl es uns.´ Der Vater ist gerade voll bei der Sache, als der

Kleine ruft: ´Schmidts haben sich ein neues Auto gekauft,

einen Golf!´ Keuchend antwortet der Vater: ´Super,

weiterschauen!´ Zwei Minuten später meldet sich der Junior

erneut: ´Meiers bekommen gerade Besuch aus Freiburg!´ Der

Vater stöhnt: ´O.k., beobachte weiter das Geschehen!´ Nach

weiteren drei Minuten verkündet der Kleine: ´Die Meiers

poppen gerade!´ Der Vater: ´Wie kommst du denn darauf?´ -

Na ja, sie haben ihren Sohn auch gerade auf den Balkon

geschickt.

----------------------------------------------

Herr Doktor, was soll ich nur tun,

der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig.

Fragt der Arzt: Haben Sie schon Viagra probiert?

Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin!

Sie müssen das halt im Geheimen machen.

Geben Sie das Medikament in den Kaffee, oder so.

Gut, Herr Doktor, ich probier das aus!

Zwei Tage später kommt die Frau wieder in die Praxis:

Herr Doktor,das Mittel können Sie vergessen.

Es war einfach schrecklich!

Wieso? Was ist passiert? Erzählen Sie!

Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament

in seinen Kaffee getan und plötzlich ist er aufgesprungen,

hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt,

sich die Kleider vom Leib gerissen, ist auf mich losgestürzt,

hat mir die Kleidung vom Leib gerissen,

hat mich auf den Tisch gelegt und genommen.

Ja, und? War es nicht schön?

Schön? Das war der beste Sex seit 20 Jahren,

aber bei McDonalds können wir uns jetzt nicht mehr sehen lassen.

----------------------------------------------

Ein Mann kommt zum Arzt.

Der Arzt macht ihm klar, daß er mindestens 60 kg Übergewicht

hat und er solldringend abnehmen. Der Mann geht in den

nächsten Zeitschriftenshop und kauft sich eine Zeitschrift in der

Diätfirmen insererieren. Eine Firma inseriert mit garantierter

Abnahme von 5 kg in 3 Tagen. Er denkt sich, das könnte man

ja mal ausprobieren und ruft an um sich anzumelden.

Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Als er öffnet, steht

eine hübsche junge Frau vor ihm, mit nichts bekleidet ausser

Nike Laufschuhen und einem Schild um den Hals auf dem

steht: Wenn Sie mich kriegen, können Sie mich haben.

Er ist ganz begeistert und rennt hinterher. Nach fünf Kilometern

Japsen und Keuchen hat er sie endlich eingeholt und holt sich

seine Belohnung. So geht das die nächsten 2 Tage. Als er nach

3 Tagen auf der Waage steht, kann er es kaum fassen: 5 kg

weniger. Sofort meldet er sich für das 10 kg in 5 Tagen

Programm an. Am nächsten Tag klingelt es an der Tür,

eine wunderschöne sportliche Frau in Reebook Laufschuhen

steht mit nichts bekleidet in der Tür und hat ein Schild um:

Wenn Sie mich kriegen, können Sie mich haben!Er natürlich

nichts wie hinterher, nach 10 km hat er es mit

viel Mühe endlich geschafft und bekommt seine Belohnung. So

geht das die nächsten 4 Tage und als er dann auf die Waage

steht, tatsächlich 10 kg weniger. Da beschließt er das 20 kg in

10 Tagen-Programm auszuprobieren und ruft also nochmal bei

der Firma an. Die Beraterin fragt ihn, ob das wirklich sein

Wunsch sei, das 20 kg in 10 Tagen Programm ist wirklich

mörderisch! Er ist aber voll dabei und als es am nächsten

Morgen an der Tür klingelt, steht ein nackter, muskulöser,

sportlich durchtrainierter Mann mit rosa Turnschuhen vor der

Tür und der hat folgendes Schild um den Hals: Wenn ich dich

kriege, kann ich dich haben!

----------------------------------------------

 

Die Lehrerin fragt Peter: Fünf Raben sitzen auf einem Ast. Ein

Mann kommt und schießt einen ab. -Wie viele sitzen jetzt noch

oben?

Peter antwortet: Keiner mehr, die Anderen sind alle

erschrocken und davongeflogen!

Lehrein: Das ist nicht ganz richtig Peter, aber deine Art zu

denken gefällt mir!

Peter: Frau Lehrerin, es sitzen 3 Frauen in einem Cafè und

essen ein Eis.

Die eine leckt am Eis, die Andere löffelt es und die Letzte saugt

es.

-Welche ist nun verheiratet?

Die Lehrerin wird ganz rot vor scham und sagt schließlich:

Ääh... ich glaube es ist die, die das Eis saugt...

Peter: Das ist nicht ganz richtig. Es ist die, die einen Ehering trägt, aber ihre Art zu denken gefällt mir!

----------------------------------------------

Ein amerikanischer Soldat, der in Afghanistan stationiert ist,

erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin aus der Heimat.

Darin stand folgendes: ´Lieber John, ich kann unsere

Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die

zwischen uns liegt, ist zu groß. Ich muss auch zugeben, dass

ich dich viermal betrogen habe seit du weg bist, und das

Ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry. Bitte schick mir

mein Photo zurück, welches ich dir gegeben habe. Gruß Wendy

Der Soldat - sichtlich verletzt - ging sogleich zu seinen

Kameraden und sammelte sämtliche Bilder die sie entbehren

konnten, ein, von ihren Freundinnen, Schwestern, Cousinen,

ex-Freundinnen,Tanten...Zusammen mit dem Bild von Wendy

steckte er all die Photos von den hübschen Frauen in einen

Umschlag. Es waren insgesamt 57 Photos. Dazu schrieb

er: Liebe Wendy, es tut mir leid, aber ich weiss leider nicht

mehr, wer du bist. Bitte suche dein Bild raus, und schick mir

den Rest zurück.´

----------------------------------------------

Ich sitze in meinem Stammlokal am Tresen. Plötzlich kommt die

 


schönste Frau, die ich je gesehen habe, zur Tür herein. Ich

 


überlege, wie ich sie ansprechen könnte und bestelle schließlich

 


eine der besten Flaschen Champagner, die das Lokal zu bieten hat.

 


Mit der Notiz, ob sie diese mit mir trinken würde, lasse ich die Flasche

 


vom Ober zu ihr bringen.

Sie liest die Notiz, lächelt zu mir herüber und schreibt ebenfalls

 


etwas auf, das sie dem Ober dann zu mir bringen lässt. Darauf

 


steht: "Verehrter Herr, wenn ich diese Flasche mit ihnen trinken soll,

 


müssen sich in ihrer Garage einen Mercedes befinden, auf ihrem

 


Konto mindestens eine Million liegen, in ihrer Hose sollten sich 17 cm

 


befinden, und ein Ferienhaus auf den Kanaren wäre auch

 


wünschenswert."

Ich lese dies schmunzelnd und schreibe zurück: "Sehr geehrte

 


Dame, in meiner Garage befinden sich ein Porsche, ein Ferrari

 


und ein Mercedes, auf all meinen 8 Konten befinden sich jeweils

 


2 Millionen, und ich habe ein Ferienhaus auf Bali, eins in Rom,

 


eins in Florida und noch ein ins Österreich.

 


- Aber NIIIIIIIEEEEEMAAALS im Leben, auch nicht für die schönste

 


Frau der Welt, würde ich mir 6 cm abschneiden lassen - niemals...

 


...geben ‚Sie die Flasche einfach zurück !

 

---------------------------------------------- 
Ein Deutscher sitzt beim Frühstück und isst Marmelade und Brot, ein kaugummi

kauender Österreicher kommt dazu und setzt sich an den Tisch zu dem

Deutschen. Da fragt der österreicher :'Essen sie das Brot ganz?' ,

 

darauf antwortet der Deutsche'Ja natürlich'. Da sagt der Österreicher :'Wir

in Österreich machen das nicht wir essen nur das weiße innendrin, den Rest

werfen wir in einen Container recyceln das und schicken es als Brot nach

Deutschland. Dann wendet sich der Österreicher ab und kaut weiter aus

seinem Kaugummi. Nach weniger Zeit fragt der Österreicher erneut den

Deutschen:' Essen sie die Marmelade ganz'? Darauf antwortet der

Deutsche :'Ja natürlich', da sagt der Österreicher :' Wir in Österreich machen

das nicht, wir essen nur das Fruchtfleisch die Kerne und so weiter

werfen wir in einen Container recyceln es und schicken es als Marmelade nach

Deutschland. Der Österreicher wendet sich ab und kaut wieder weiter. Da fragt

der Deutsche den Österreicher :'Habt ihr in Österreich auch Sex'?, darauf der

Österreicher:'Ja natürlich'. Da fragt der Deutsche :'Und was macht ihr dann mit

den Kondomen?'. Da erwidert der Österreicher :'Die schmeißen wir

natürlich weg'. Da sagt der Deutsche widerrum : 'Wir in Deutschland machen

das nicht, wir benutzen die Kondome. werfen sie dann in den Container,

recyceln sie und schicken sie dann als Kaugummi nach Österreich'.

 

----------------------------------------------
 

 

Neulich saß ich an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, dass ich ein Telefonat

führen musste. Ich fand die Nummer und wählte sie . Ein Mann ging dran und

sagte nett: 'Hallo?' Ich sagte höflich: 'Hier spricht Klaus Tigges, könnte ich

bitte mit Herrn Fischer sprechen?' Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt.

Ich konnte nicht fassen, dass jemand so unhöflich sein konnte. Ich machte Ulfs

korrekte Nummer ausfindig und rief ihn an. Er hatte die letzten beiden Ziffern

vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit Ulf beendet hatte, sah ich, dass die

falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag. Ich beschloss,

nochmals anzurufen. Als die gleiche Person nochmal dran ging, schrie ich:

'Arschloch' und legte auf. Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort

'Arschloch' und legte sie in meine Schreibtischschublade.

Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen bezahlen musste oder einen wirklich

schlechten Tag hatte, rief ich ihn an. Er nahm ab, ich schrie: 'Sie sind ein

Arschloch' und es ging mir gleich viel besser.

Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein

Nummererkennungssystem ein, das war eine echte Enttäuschung für mich, ich

konnte das Arschloch nicht mehr anrufen. Eines Tages hatte ich eine Idee.

Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme: 'Hallo?' Ich erfand

einen Namen 'Hallo, hier ist der Kundendienst der Telefongesellschaft

und ich wollte sie nur fragen, ob sie mit unserem Nummererkennungssystem

vertraut sind. Er sagte: 'Nein' und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich

schnell nochmals an und sagte: 'Weil sie ein Arschloch sind'

Lies weiter, es wird noch besser!!!

Einige Tage später sah ich eine ältere Dame, die sehr lange brauchte, um aus

ihrem Parkplatz am Einkauszentrum rauszukommen. Ich dachte, sie würde

es nie schaffen. Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und fuhr

langsam rückwärts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug

Platz zu lassen. Prima dachte ich, endlich fährt sie raus, dann kam

plötzlich ein schwarzer BMW und raste in die Parklücke.Ich hupte und schrie:

'Das können sie nicht machen, ich war zuerst da!' Der Kerl stieg aus seinem

BMW ohne mich zu beachten, er ging auf das Einkausfzentrum zu, als ob er mich

nicht hörte. Ich dachte: 'Dieser kerl ist ein Arschloch, es gibt viele Arschlöcher

auf dieser Welt!' Ich sah, dass er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild

'Zu verkaufen' hatte. Ich schrieb mir die Nummer auf und suchte mir einen

anderen Parktplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch. Ich hatte gerade

den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich bei der Nummer ***********

angerufen hatte und 'Sie sind ein Arschloch' gerufen hatte. (es ist wirklich

ganz einfach, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer eingespeichert habe)

Ich bemerkte die Nummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem

Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen. Nach mehrmaligem

Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: 'Hallo?' ich fragte: 'Sind sie der

Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?' 'Ja, der bin ich' 'Können sie

mir sagen, wo ich mir ihn ansehen kann?' 'Ja, ich wohne in Köln, am

Gustaf-Heinemann-Ufer. Es ist ein gelbes Haus und der Wagen steht direkt

davor' ich fragte: 'Wie ist ihr Name?' 'Ich heisse Willi Schmitz' - 'Wann kann ich

sie antreffen?' 'Abends bin ich Zuhause' 'Hören sie zu Willi, darf ich ihnen was

sagen?' 'Ja' ' Willi, sie sind ein Arschloch' und ich knallte den Hörer auf

Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Willi Schmitz's Nummer in den

Telefonspeicher ein. Eine Weile lief alles besser bei mir, wenn ich jetzt ein

Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen.

Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern

anzurufen und aufzulegen. Ich beschäftigte mich eingehend mit dem

Problem und kam zur folgenden Lösung:

Zuerst rief ich mein Telefon- Arschloch- 1 an, der Mann hob ab und sagte

freundlich: 'Hallo' Ich schrie: 'Sie sind ein Arschloch' legte aber nicht auf. Er

fragte: 'Sind sie noch dran' Ich sagte 'Ja' Er sagte: 'Unterlassen sie ihre Anrufe'

Ich sagte: 'Nein' Er fragte: 'Wie heisst du Kumpel?' Ich antwortete: 'Willi Schmitz'

Er fragte: 'Wo wohnst du?' 'Gustaf-Heinemann-Ufer in Köln. Es ist ein

gelbes Haus und mein schwarzer BMW steht davor' 'Ich komme gleich vorbei,

Willi. Du fängst am Besten schon mal an zu beten' Ich sagte: 'Ja, ich habe

wirklich Angst, du Arschloch' und legte auf.

Darauf rief ich das Arschloch Nummer 2 an, er ging ran 'Hallo' Ich sagte: 'Hallo,

du Arschloch' Er sagte: 'Wenn ich rauskriege, wer du bist...' 'Was dann?'

'Dan trete ich dir in den Arsch' 'Gut, ich gebe dir eine Chance, ich komme gleich

vorbei, du Arschloch' Ich legte auf.

Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an, ich sagte, ich wohne

in Köln, Gustaf-Heinemann-Ufer und werde meinen schwulen Geliebten

umbringen, sobald ich nach Hause käme.

Ich stieg in meinen Wagen und fuhr ans Gustaf-Heinemann-Ufer, um die

ganze Sache zu beobachten- köstlich! Es war eine der größten Erfahrungen

meines Lebens, zuzusehen, wie sich die beiden Arschlöcher vermöbelten, bevor

die Polizei sie festnahm!

So, nun mag jeder von euch seine eigene Lehre aus dieser Sache ziehen. Ich kann

nur sagen: Ich fühle mich großartig!!!
Ich wünsche euch noch ein schönes

telefonieren...

 

----------------------------------------------

Eine Gruppe von Männern sitzt zusammen in der Sauna, als plötzlich

und überraschend ein Handy klingelt.
Einer der Männer greift zum Handy und

antwortet: 'Hallo?'

Die Frau: 'Schatz bist Du das? Und was sind das denn für Geräusche?

 

Bist Du in der Sauna?'
'Ja.'

'Schatz, ich stehe hier gerade vor einem Juwelier-Geschäft und die haben hier

das Diamant-Kollier was ich schon immer haben wollte.

 

Kann ich mir das bitte, bitte, bitte kaufen? Es ist auch wirklich preiswert.Es

kostet kaum mehr als 30.000 Mark!'
'Wieviel mehr?'

'Na ja, so knapp 45.000 DM'
'Na gut. Ausnahmsweise. Aber bezahle

auf gar keinen Fall mehr als diese
45.000.-DM. Verstanden?'

'Das ist aber wirklich lieb von dir. Ach Schatzi, weil wir schon gerade dabei

sind. Ich bin gerade bei unserem BMW-Händler vorbei gekommen und der hat

doch gerade mein Traumauto im Angebot. Genau mit der Ausstattung und

in der Farbe, die ich immer schon so gerne wollt. Er würde mir das Auto zum

Sonderpreis von nur 120.000 Mark überlassen. Bitte, bitte Schatzi, kann ich

das kaufen?'
'Na gut, mein Schatz. Aber versuch' den

Preis noch auf 115.000.- DM runter zu handeln. Ok?'

In diesem Moment erkannte sie, dass heute ihr Glückstag war und

 

sie hakte sofort nach.
'Schatz, Du weißt doch das ich es gerne

hätte wenn meine Mutter bei uns leben würde. Ich weiß ja, dass Du das nicht

möchtest, aber könnten wir nicht mal für 3 Monate einen Versuch starten?

 

Wenn es nicht funktioniert, kannst Du doch immer noch 'Nein' sagen. Was

denkst Du darüber?'
'Na gut mein Schatz. Lass es uns einmal

versuchen. Aber wenn es nicht
klappt ...'

“Ich danke Dir mein Schatz. Ich liebe dich über alles. Freue mich

 

sehr darauf, Dich heute Abend zu sehen.'

'Ich auch, mein Schatz, bis später dann.'
Der Mann legt auf und blickt fragend in

die Runde:
'WEISS IRGEND JEMAND WEM DAS

HANDY GEHÖRT?'




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung